Qualifying 2

Sonntagmorgen, 8.30 Uhr in der Früh. Die Steiermark um Spielberg erstrahlt auch heute wieder im Sonnenlicht. Temperaturen von 23 °C in der Luft und 25 °C im Asphalt zu dieser frühen Stunde lassen einen, im wahrsten Sinne des Wortes, heißen Renntag erwarten. Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit mit knapp 50 % auch relativ hoch. Es darf geschwitzt werden ...

Wir erwarten wieder 30 GT3 Fahrzeuge zum zweiten Zeittraining des Wochenendes. Es geht um die Pole position für den 6. Meisterschaftslauf heute Mittag, Start um 13.05.

Zu Beginn der Session setzen zunächst die beiden KÜS TEAM75 Bernhard Porsche 911 GT3 R die schnellsten Zeiten.
Aber auch Jimmy Eriksson im Zakspeed Mercedes #21 und Dries Vanthoor im Land Audi #28 sind zügig unterwegs. Zu Eriksson gesellt sich sein Teamkollege Kelvin Snoeks im AMG #20.

(c) GT-Eins.de

Jetzt meldet sich auch der Sieger von gestern, Jens Klingmann, im MRS BMW M6 auf Platz 2 zu Wort. Dann kommt ein Hammer, Maxi Götz im MANN-FILTER AMG #47 setzt die vorläufige Bestzeit. Sofort von Kirchhöfer wieder verdrängt.

Gut eineinhalb Minuten vor Schluss springt David Jahn auf P2 vor. Gerade einmal 31 Tausendstel trennen ihn von P1.

Und so ist es tatsächlich am Ende ein Front row Lock-out für die Corvette C7 GT3-R.
Marvin Kirchhöfer #77 auf Pole (1:28.374 min.) vor David Jahn #13 (1:28.405 min.). In der zweiten Reihe dann Maximilian Götz #47 (1:28.504 min.) und Thomas Preining #1 (1:28.530 min.).

In Reihe drei schließlich Jens Klingmann #14 (1:28.588 min.) und Luca Ludwig im Ferrari #7 mit einer starken Vorstellung (1:28.643 min.).

Reihe vier besetzen Dries Vanthoor #28 (1:28.755 min.) und der Führende in der Meisterschaft, Kelvin van der Linde (1:28.824 min.).

(c) GT-Eins.de


(c) GT-Eins.de

(c)
GT-Eins.de

So langsam purzeln die Zeiten auf ein Niveau von 1:28 hoch bis 1:29 min. niedrig.

Sehr stark heute Morgen ist auch Maxime Martin im einzigen Aston Martin #99 von PROpeak Performance.

Natürlich gibt es auch in dieser Sitzung wieder jede Menge gestrichene Zeiten und eine schwarze Flagge für Dries Vanthoor.

Knapp elfeinhalb Minuten vor dem Ende führt Vanthoor vor Thomas Preining im Precote Herberth Porsche #1, Martin #99, Cairoli #18, Franck Perera im Grasser Lambo #82.

Dann schnappt sich Preining die P1. Marvin Kirchhöfer meldet sich in der Callaway Corvette #77 zu Wort und geht auf P2. Sein Markenkollege von RWT Racing, David Jahn, liegt momentan auf P6.

(c) GT-Eins.de

Die Top 10 vervollständigen Christopher Mies #29 (1:28.857 min.) und Maxime Martin #99 (1:28.858 min.).

P11 belegt Christpher Haase im BWT Audi #25 (1:28.882 min.), vor dem schnellsten Lamborghini mit Christian Engelhart #63 (1:29.010 min.).
In der siebten Reihe stehen Philip Ellis im zweiten MANN-FILTER Mercedes #48 (1:29.066 min.) und Frank Stippler im Team I.S.R. Audi #33 (1:29.070 min.).

Nach dem guten Rennergebnis von gestern, gibt es heute leider eine kleine Enttäuschung für die Truppe vom TEAM75 Bernhard. Matteo Cairoli im Auto #18 belegt P16 (1:29.194 min.), Timo Bernhard im Porsche #17 (1:29.235 min.) steht auf P18. Aber wir wissen ja, zusammengezählt wird bekanntlich immer erst zum Schluss!

Heute um 13.05 Uhr schaltet die Startampel auf Grün. Erst dann wird's richtig ernst!

 


Visitor: 17169