Logo

VLN Langstreckenmeisterschaft 2017 -
49. ADAC Barbarossapreis (VLN8) (7.10.2017)

                                                            präsentiert vom

von
Hardy Elis
& Harald Gallinnis

Toyota GT 86
VLN1
VLN2
VLN3
VLN4
VLN5
VLN6
VLN7
VLN8
VLN9

Qualifying

Über 150 Autos gehen am frühen Samstag morgen auf halbfeuchter Strecke in das Qualifying. Technischerseits bemerkenswert ist das das Frikadelli Racing Team ersmals auf Dunlops am Start ist, nachdem man die letzten Rennen auf Falken-Reifen absolviert hatte. Manthey hat den grello Porsche in der SPX gemeldet, nachdem man veränderte Aerodynamik-Teile, unter anderem einen neue Fronthaube, ausprobiert.  Der Toyota der AM-Motorsport Mannschaft verunfallt früh in der Session in der Aremberg-Kurve.

20 Minuten vor dem Ende des Qualifyings führt der Wochenspiegel-Ferrari mit einer 8:27,786. Doch Kevin Estre setzt mit einer 8:14,175 im "Grello"-Manthey-Porsche eine neue Bestzeit. Dann schiebt sich Phillip Eng im Schnitzer-Entwicklungs-BMW mit einer 8:14,120 noch knapp am Porsche vorbei. Doch Estre kontert mit einer 8:06,483. Doch auch diese Zeit hat nicht lange Bestand da der Land-Audi von Markus Winkelhock mit einer 8:06, 032 eine neue Bestzeit auf den Asphalt legt. Auch dem Wochenspiegel-Ferrari gelingt eine Zeit unter 8:10 ebenso wie Eng in seiner zweiten fliegenden Runde.

Winkelhock gelingt in seinr letzten Runde eine 8:01,342. Doch die Bestzeit gelingt dem Wochenspiegel Ferrari von Jochen Krumbach mit einer 8:00,903. Auch der Nissan von Tom Coronell verbessert noch einmal seine Zeit. Phillip Eng legt noch einmal eine 8:04,286 hin, die aber nur für P4 reicht, da der Frikadelli Pro-Porsche von Norbert Siedler ein 8:03,984 schafft.

Land Audi

Ferrari

Der Walkenhorst BMW von Christian Krognes bleibt dagegen auf seiner schnellen Runde in einem Kampfpaket kleinerer Wagen hängen. 

Damit verzeichnen wir die erste Ferrari-Pole des Jahres. Die Wochenspiegel Team Monschau Mannschaft stellt sich neben dem 0,439s zurück liegenden Land-Audi in die erste Startreihe. Dahinter lauern der Dunlop-bereifte Frikadell-Porsche und der Schnitzer BMW von Phillip Eng auf P4 mit der SPX-Bestzeit in Reihe 2. Der Phoenix Audi und der Klohs-Manthey-Porsche bilden Reihe 3.  Die Top-10 komplettieren der Nissan GT-R, der Manthey-911ér, der Walkenhorst M6 GT3 und der #7 Black Falcon AMG GT.

Die SP7 Bestzeit geht auf P11 an den Getspeed Porsche 911 America von Kräling/Brück/Gindorf. Bester CUP2-Porsche ist auf P16 der #101 Getspeed-Porsche von Shoffner/Hill/Klasen. Direkt dahinter wird der schnellste KTM der CUPX-Klasse, der Stuck/Stuck-X-Bow notiert. Gruppe H-Führender ist auf P21 der Kremer-Porsche von Kauffmann/Baunach/Kobayashi. Auf P24 wird mit dem racing one Ferrari das schnellste SP8-Auto verzeichnet. Die Cup3-Cayman-Trophy Pole geht an den Mühlner Motorsport Cayman von Owega/Schula/Kranz. Mühlner kann mit dem Cayman von Kranz/Terting auch die SP10/GT4-Pole auf P34 erobern. Die V6-Bestzeit erobert der Mathol-Cayman von Karch/Weber. Die Bestzeit im GT86-Cup geht an den Ring-Racing Toyota #530 von Tischner/Wickop auf P102.

Ergebnis Qualifying

Pos Nr. Marke Klasse Auto Fahrer Team Land Wagen Reifen Zeit Abstand
1 22 Ferrari SP9 GT3 Georg Weiss (D), Oliver Kainz (D), Jochen Krumbach (D), Wochenspiegel Team Monschau Deutschland Ferrari 488 GT3 Michelin 8:00.903  
2 28 Audi SP9 GT3 Dries Vanthoor (B), Markus Winkelhock (D), Montaplast by Land-Motorsport Deutschland Audi R8 LMS Michelin 8:01.342 0.439
3 31 Porsche SP9 GT3 Norbert Siedler (A), Klaus Bachler (A), Frikadelli Racing Team Deutschland Porsche 911 GT3 R Dunlop 8:03.984 2.642
4 53 BMW SPX GT3 Philipp Eng (D), BMW Team Schnitzer Deutschland BMW M6 GT3 Michelin 8:04.286 0.302
5 15 Audi SP9 GT3 Frank Stippler (D), Schmidtmann' 'Dieter (D), PHOENIX RACING Deutschland Audi R8 LMS Dunlop 8:04.614 0.328
6 12 Porsche SP9 GT3 Otto Klohs (D), Robert Renauer (D), Lars Kern (D), Manthey Racing Deutschland Porsche 911 GT3 R Michelin 8:05.057 0.443
7 23 Nissan SPX GT3 Tom Coronel (NL), Michael Krumm (J), Nissan Motorsports Japan Nissan GT-R Nismo Michelin 8:06.358 1.301
8 911 Porsche SPX GT3 Kevin Estre (F), Matteo Cairoli (I), Manthey Racing Deutschland Porsche 911 GT3 R Michelin 8:06.483 0.125
9 100 BMW SP9 GT3 Christian Krognes (N), Martino Michele Di (D), Matias Henkola (SF), Walkenhorst Motorsport Deutschland BMW M6 GT3 Dunlop 8:06.905 0.422
10 7 Mercedes SP9 GT3 Hubert Haupt (D), Faisal Abdulaziz Al (D), Yelmer Buurman (NL), BLACK FALCON Deutschland Mercedes-AMG GT3 Michelin 8:08.907 2.002
11 62 Porsche SP7 GT3 Frank Kräling (D), Marc Gindorf (MC), Christopher Brück (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Deutschland Porsche 911 GT America Falken 8:17.747 8.840
12 35 BMW SP9 GT3 Jordan Tresson (F), Sebastian Morris (GB), Alex Lambertz (D), Walkenhorst Motorsport Deutschland BMW M6 GT3 Dunlop 8:20.438 2.691
13 30 Porsche SP9 GT3 Klaus Abbelen (D), Sabine Schmitz (D), Andreas Ziegler (D), Frikadelli Racing Team Deutschland Porsche 911 GT3 R Michelin 8:20.865 0.427
14 77 Porsche SP7 GT3 Christian Menzel (D), Dmitriy Lukovnikov (MC), rent2drive-FAMILIA-racing Deutschland Porsche 911 GT3 Cup MR Michelin 8:21.009 0.144
15 66 Porsche SP7 GT3 Klaus Koch (D), Harald Schlotter (D), Christopher Zöchling (GB), Car Collection Motorsport Deutschland Porsche 911 GT3 Cup Michelin 8:26.001 4.992
16 101 Porsche CUP2 GT3 John Shoffner (USA), Janine Hill (USA), Arno Klasen (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Deutschland Porsche 911 GT3 Cup Michelin 8:27.980 1.979
17 925 KTM CUPX GT3 Ferdinand Stuck (D), Johannes Stuck (D), Isert Motorsport Deutschland KTM X-Bow GT4 Michelin 8:28.372 0.392
18 119 Porsche CUP2 GT3 Joachim Thyssen (D), 'Enzo' (D),   Deutschland Porsche 991 GT3 Cup Michelin 8:29.711 1.339
19 61 Porsche SP7 GT3 Jürgen Bleul (D), Carsten Knechtges (D), 'TAKIS' (CH), BLACK FALCON Team TMD Friction Deutschland Porsche 911 GT3 Cup Michelin 8:30.026 0.315
20 120 Porsche CUP2 GT3 Patrik Skoog (S), Henric Skoog (S), Gustav Bard (S),   Schweden Porsche 911 GT3 Cup Michelin 8:30.039 0.013

Das Rennen

Bei bedecktem Himmel und kaltem Wind macht sich das 154 Wagen starke Feld auf den Weg auf die Einführungsrunde auf der Nordschleife.

Start

Start. Krumbach kommt leicht quer aus der Mercede Arena, was Winkelhock nutzt um am Ferrari vorbei mit dem Land Audi in Führung zu gehen. Dahinter kann Phillip Eng P3 gegen den Manthey-Porsche verteidigen. Der Frikadelli-Porsche fällt auf P5 zurück.  Winkelhock kann sich auf der Nordschleife an der spitze absetzen. Derweil gibt es in der BMW-Klasse einen Unfall in der Arembergkurve, der 4 Wagen aus dem Rennen reisst.

Aus der ersten Runde kommt der Land Audi klar mit 3,5s Vorsprung über die Start-Ziellinie. Das Verfolgerpaket dahinter ist um den Phoenix-Audi von Stippler auf 4 Autos angewachsen, doch Phillip Eng kommt schon in der ersten Runde in die Box und wird in diese reingeschoben. Auch der Nissan biegt sofort in die Box ab.

Ende der zweiten Runde geht Frank Stippler mit dem Phoenix Audi aus dem Windschatten sowohl am Manthey-Porsche als auch am Wochenspiegel Ferrari vorbei. Estre muss sich bis zur Bilstein-Kurve gedulden ehe er aussen herum am Ferrari vorbei kommen kann. Audi verzeichnet nun eine Doppelführung, vor dem Manthey-Porsche und dem Ferrari. Dahinter liegen der Klohs-Porsche, der Walkenhorst-M6, der Frikadelli-Pro-Porsche und der Black Falcon AMG GT.

Manthey

Im Toyota Cup hat unterdessen der Milltek Motorsport GT86 die Führung vor den Polesettern von Ring Racing übernommen. Der Toyota Swiss racing GT86 liegt mit Abstand dahinter auf Rang 3. 

Ende der dritten Runde geht Stppler erneut am Porsche von Estre vorbei, der auf der Döttinger Höhe jedes Mal 100m gegen die Audis verliert. Im kampf um P6 setzt sich dahinter der Black Falcon AMG von Yelmer Burmann, der schon den Frikadelli-Porsche kassiert hat, gegen den Walkenhorst BMW von Christian Krognes durch. Vorne rettet Stippler P2 gegen Estre auf die Nordschleife. Der Nissan absolviert parallel dazu seinen zweiten Boxenbesuch. In der CUP3-Klasse entspinnt sich wieder das gewohnte Duell zwischen dem Mühlner Cayman #979 und dem Teichmann-Cayman #960. Dahinter liegt Black Falcon Solo-Pilot Gabriele Piana auf Rang 3 der Klasse.

Runde 5: die beiden Audi an der Spitze setzen sich 4s vom Manthey-Porsche ab. Dahinter ist auch der von Robert Renauer bewegte #12 Klohs Porsche des Manthey-Teams am WTM-Ferrari vorbei gezogen. Der #150 Weiland-Porsche wird unterdessen mit einem Unfall an der Hohen Acht vermeldet. In der SP10-Klasse führt weiter der Mühlner Cayman vor dem Pitlane-Cayman und dem WTM-Cayman.

12 Manthey Porsche

Der Walkenhorst M6 GT3 und der Black Falcon AMG GT eröffnen die erste Runde der Boxenstopps. Der SP7-Porsche von Christian Menzel wird in 2. Sektor auf der Nordschleife vermisst. Derweil beginnt es auf der Nordschleife leicht zu regnen. Als Ausfälle aufgrund von technischen Defekten werden das #537 Toyota Team, der #289 Toyota und der  #970 Cayman vermeldet.

Spitzentrio

In der SP7-Klasse führt derweil der Getspeed-#62 Porsche knapp vor dem rent2drive Porsche von Menzel/Lukovnikov und dem Car Collection-Porsche #66. In der CUP2-Klasse haben Mies/Scheerbarth auf dem #1 Porsche die Führung vor dem #102 Getspeed-Teamkollegen, der #119 und dem schwedischen #120 Porsche übernommen.

An der Spitze wird der Zweikampf zwischen den beiden Audi in Runde 3 richtig heiss. Stippler hat die Lücke zugefahren und berührt sich im infight in der Mercedes-Arena 2 mal mit Winkelhock. Estre kann im Manthey-Porsche dahinter profitieren und quetscht sich im Verkehr eingangs der Nordschleife wieder an Stippler vorbei auf P2.

Cayman-Battle

In der 6.Runde verzeichen wir den folgenden Stand an der Spitze

Platz Nr Auto Klasse Team Marke Runden
1 28 GT3 SP9 Montaplast by Land-Motorsport Audi 6 Rd.
2 15 GT3 SP9 PHOENIX RACING Audi 12s
3 911 GT3 SPX Manthey Racing Porsche 13s
4 12 GT3 SP9 Manthey Racing Porsche 30s
5 22 GT3 SP9 Wochenspiegel Team Monschau Ferrari 31s
6 7 GT3 SP9 BLACK FALCON Mercedes 52s
7 31 GT3 SP9 Frikadelli Racing Team Porsche 67s
8 100 GT3 SP9 Walkenhorst Motorsport BMW 76s
9 35 GT3 SP9 Walkenhorst Motorsport BMW 109s
10 62 GT3 SP7 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 111s
11 30 GT3 SP9 Frikadelli Racing Team Porsche 121s
12 66 GT3 SP7 Car Collection Motorsport Porsche 148s
13 1 GT3 CUP2 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 150s
14 101 GT3 CUP2 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 172s
15 120 GT3 CUP2 Skoog Racing Porsche 200s

.

Mathol V6 Cayman

Nach der zehnten Runde haben wir wieder den reellen Zwischenstand an der Spitze: der Land Audi von Pilot Dries Vanthoor  führt 9s vor dem Black Falcon AMG GT. 90s dahinter liegt der Walkenhorst BMW M6 #100 der vom 35s dahinter liegenden Wochenspiegel Team Monschau Ferrari gefolgt wird, der einen Anschlag im Bereich Bergwerk verzeichnen musste, aber weiter fahren konnte. Doch dann kollidiert der Walkenhorst BMW in der Mercedes-Arena mit einem TCR-Golf was den Ferrari auf P3 nach vorne spült. Auch der Frikadelli-Profi-Porsche kommt noch einmal an die Box, nachdem das Team wegen eines zu lauten Auspuffs von der Rennleitung angezählt worden ist. In Runde 10 kommt auch der Destreé Porsche zu seinem ersten Stop an die Box.

Ferrari

Die ersten 3 Autos kommen in Runde 7 an die Box. "Dieter Schmidtmann" steigt nun in den Phoenix-Audi ein. Matteo Cairoli, der den #911-Porsche ünbernommen hat, bleibt beim Überrunden in der Outlap schon im Hatzenbach am #549 BMW hängen der über den Porsche hinweg fliegt und kopfüber hinter der Leitplanke liegen bleibt. Das Rennen des drittplazierten Porsche ist nach dem Unfall auf der Stelle beendet.

in Runde 8 stoppt der Rest der Spitzenteams. Nur der #62 Getspeed-Porsche schafft wie gewohnt 9 Runden und übernimmt die Führung.  In der Cayman-Trophy hat sich der #941 Getspeed-Cayman von Fabian Schiller auf Rang 2 vorgearbeitet.

Mittlerweile sind Regenreifen die Pneus der Wahl, da der Regen immer stärker wird. Mit einem Reifenschaden vorne links nach einem Leitplankenkontakt verliert der viertplazierte #12 Manthey Porsche seine Top-Position.
In Runde 9 kommt der Getspeed Porsche #62 an die Box. Einziger Wagen der nun noch auf eine zehnte Runde geht, ist der Destreé-Motorsport-Porsche der mittlerweile auf P6 Gesamt vorgestossen ist. Wie schwierig die Verhältnisse auf der Strecke mittlerweile sind, merkt man daran das die Top-Teams nun Rundenzeiten um die 9:30 fahren

Getspeed

In Runde 11 liegt der Blck Falcon AMG GT 0,3s hinter dem führenden Land Audi.  Der Ferrari wird schon mit 2 Minuten Abstand auf das Spitzenduo auf P3 notiert. Der zweite Walkenhorst BMW liegt 30s hinter dem Ferrari und hat  den Phoenix-Audi von Pilot "Schmidtmann" überholt. Hinter diesem Spitzenquintett liegen die Getspeed Porsche #62 (SP7) und #1 auf den Plätzen 6 und 7 gefolgt vom zweiten Frikadelli-Porsche #30 von Abbelen/Schmitz. 

In der Gruppe H hat sich der TAM-Porsche mittlerweile wieder am Destrée-"Sexbomb"-Porsche vorbei gearbeitet. Der Kremer-Porsche verzeichnet schon eine Runde Rückstand. Mittlerweile ist der Regen auch auch der GP-Strecke angekommen und wird kontinuierlich stärker.

Sowohl der Ferrari als auch der zweite Walkenhorst BMW auf den Plätzen 3 und 4 verkürzen ihre Stints und wechseln auf Regenreifen. der #62 porsche und der Phoenix Audi kommen ebenfalls zum Wechsel auf Regenreifen in die Box. Nach einem zwischenzeitlichen Batteriedefekt geht auch der Wölflick Ford Mustang nach 2 Runden Pause wieder ins Rennen. In der SP8-Klasse führt wie gewohnt die racing one Mannschaft. 

Phoenix

Als in Runde 14 auch der Black Falcon AMG zu seinem 2. Stop in die Box kommt, übernimmt der WTM-Ferrari Klassenrang 2. Sowohl der Ferrari als auch der folgende Walkenhorst BMW sind nun auf Regenreifen 20s schneller wie der führende Land-Audi unterwegs.  

In Runde 15 stoppt auch der führende Land Motorsport Audi, nachdem Vanthoor der Wagen im Klostertal kurz in die Leitplanke verloren hat. Aber auch der drittplazierte Ferrari kommt nun noch mal in Box, statt die Führung zu übernehmen. Der wieder einsteigende Jochen Krumbach bekommt einen neuen Slick-Vorderreifen.

In Runde 16 notieren wir den folgenden Stand an der Spitze:

Platz Nr Auto Klasse Team Marke Runden
1 28 GT3 SP9 Montaplast by Land-Motorsport Audi 16 Rd.
2 35 GT3 SP9 Walkenhorst Motorsport BMW 23s
3 7 GT3 SP9 BLACK FALCON Mercedes 29s
4 22 GT3 SP9 Wochenspiegel Team Monschau Ferrari 54s
5 15 GT3 SP9 PHOENIX RACING Audi 185s
6 62 GT3 SP7 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 245s
7 925 GT3 CUPX Isert Motorsport KTM 372s
8 1 GT3 CUP2 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 451s
9 101 GT3 CUP2 GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 452s
10 119 GT3 CUP2   Porsche 493s
11 120 GT3 CUP2   Porsche 15 Rd.
12 153 GT3 SP8T Team Schirmer BMW 24s
13 969 GT3 CUP3 Mühlner Motorsport SPRL Porsche 39s
14 117 GT3 CUP2 Team75 Motorsport GmbH Porsche 50s
15 588 GT3 H4 TAM-Racing Porsche 55s
.

Rennhalbzeit: In Runde 13 hat Vanthoor dem Black Falcon AMG im Vergleich zur Vorrunde 24s einschenken können. Rundenzeiten um 11 Minuten werden auf den profillosen Slicks erzielt. Der AMG kommt kaum an den Trophy Caymans vorbei. Der Ferrari ist auf den Intermediates kaum schneller. Der #12 Porsche verzeichnet einen Dreher auf dem GP-Kurs und versinkt noch weiter im Mittelfeld der 154 Starter.  In der Toyota Cup-Klasse haben bei den schwierigen Bedingungen die beiden schweizer Piloten Amweg/Yerly erneut die Führung im Cup vor dem Ring-Racing Auto und den beiden belgischen PitLane-Toyotas übernommen.

2 der 3 KTM  fallen mittlerweile aus. Im Bereich Ex-Mühle erwischt es die Klassensieger des Vorlaufs Friedhoff/Friedhoff auf dem #930 X-Bow. Der #926 KTM bleibt im Karussel liegen, kann aber später wieder ins Rennen zurück kehren. Damit sind Stuck/Stuck in Richtung eines sicheren Klassensieges unterwegs. 

Black Falcon

Der bislang mit Intermediates bereifte Phoenix Audi stoppt nun erneut an der Box. An der Spitze schiebt sich das Feld nun weiter zusammen. In der CUP3-Klasse schiebt sich Solo-Pilot Gabriele Piana auf dem Mühlner-Cayman #969 bis auf Gesamtrang 8 nach vorne. Sehr gut unterwegs sind nun auch die Stucks die mit ihrem KTM das zu diesem Zeitpunkt bestplazierte CUP-Auto stellen. Allerdings hat der KTM auch bis dato als eines der wenigen Autos nur einen Stop zu Buche stehen.

KTM

Schwalbenschwanz
Sowohl der Black Falcon AMG als auch der Wochenspiegel Ferrari ziehen nun am Walkenhorst BMW vorbei. Die schnellsten Runden dreht derzeit der Mercedes auf dem mutmasslich Yelmer Buurman am  Steuer dreht. In Runde 18 kommt der BMW erneut zu seinem dritten Stop an die Box. nach einem weiteren Stop des Schall-Gerhard-Porsches hat erneut der Destrée-Porsche die Gruppe H-Klassenführung übernommen.

In Runde 19 fängt sich der Wochenspiegel Ferrari in einer Gelbzone zusätzlich 30s Rückstand auf die beiden führenden Autos ein.  Die Land-Mannschaft verliert 2 weitere Sekunden ihres Vorsprungs an den aufholenden Buurman.   

In der Toyota CUP-Klasse hat der Milltek Motorsports GT86 die Führung klar vor dem ondulierten Toyota Swiss Racing GT86 und den beiden PitLane-Toyotas inne.  In der SP10 fällt der Mathol Racing Aston im Bereich Klostertal mit einem technischen Defekt aus.

101

In Runde 20 - 50 Minuten vor dem Rennende - feilt Buurman weitere 9s vom Vorsprung des Land-Audis ab. Am Ende der 20.ten Runde sind es gar nur noch 4s Abstand. Der schnelle Niederländer ist 10s schneller als der Audi. Doch beide Wagen werden noch mal an die Box kommen müssen. Hinter dem Führungsduo hält der Ferrari einen sicheren dritten Platz.  Im Kampf um Gesamtplatz 4 ringt Frank Stippler im Phoenix Audi den Walkenhorst BMW #35 nieder.

Im Kampf um den Wertungsgruppensieg in der CUP-Gruppe geht der Getspeed Porsche #1 nach dem Boxenstopp des Stuck-KTM´s wieder auf Gesamtrang 7 vorbei. Auf Gesamtrang 9 liegt immer noch Solo-Pilot Gabriele Piana in Führung des Cayman-Cups. 

In Runde 22 kommt der Wochenspiegel Ferrari erneut an die Box. Teambesitzer Georg Weiss steigt ein. Auch der Black falcon Mercedes hat noch mal gestoppt. Land Motorsport kommt eine Runde später rein. Unterdessen hat der Getspeed-Cayman #941 von Fabian Schiller & Co einen Abflug im Bereich Wippermann zu verzeichnen. Einen Unfall muss ebenfalls der anfangs gut plazierte teichmann-Cayman mit der #960 notieren lassen.

In Runde 23 kommt der Land Audi von Dries Vanthoor rein und übergibt an Markus Winkelhock.  Da man eine Runde später reinkommt war der Stop kürzer und man hat nun wieder an die 30s Vorsprung auf den Black Falcon AMG GT zu Buche stehen.

In Runde 24 beträgt der Vorsprung von Winkelhock an der Spitze 57s auf den Mercedes. In der CUP2-Klasse führt der #1 Porsche von Mies/Scheerbarth vor dem #101 Getspeed-Porsche von Shoffner/Hill/Klasen und dem #117 Team 75 Porsche. in der Gruppe H führt mittlerweile klar der TAM-Porsche von Schall/Gerhard vor dem Kremer-Porsche. Der Destrée-Porsche wird nach einer  Reperaturpause wieder auf Klassenrang 3 ins Rennen geschickt, bleibt aber wenig später mit einem technischen Defekt im Bereich Bilstein-Kurve stehen.

Der #1 Getspeed-Porsche muss tatsächlich noch mal zu einem kurzen Splash & Dash reinkommen. Damit übernimmt der Stuck/Stuck KTM die Wertungsgruppenführung bei den CUP-Fahrzeugen. Sollte man die ins Ziel retten dürfte dies das erste Mal seit einigen Jahren sein das kein Porsche die Cup-Wertungsgruppe gewinnt.

GT86

Milltek
.............
Pos. Nr Auto Fahrer Team Land Rd.Abstand schnellste
81 533 GT3 Dale Lomas (D), Lucian Gavris (D), Werner Gusenbauer (D), Milltek Racing Gross-Britannien 22 - 10:03.899
87 531 GT3 Jacques Castelein (CH), Jean-Francois Brunot (USA), Dennis Cassey (D), Pit Lane - AMC Sankt Vith Belgien 22 3:09.364 10:01.715
89 535 GT3 Manuel Amweg (CH), Frédéric Yerly (CH), Toyota Swiss Racing Schweiz 22 0:55.441 10:06.147
106 532 GT3 Jacques Derenne (B), 'Brody' (B), Jacques Castelein (CH), Pit Lane - AMC Sankt Vith Belgien 21 1 Rd. 10:07.928
111 545 GT3 Alexander Müller (D), Harald Leppert (D), AM-Motorsports Deutschland 20 1 Rd. 10:46.297
134 530 GT3 Michael Tischner (D), Ulf Wickop (D), Ring Racing Deutschland 14 7 Rd. 10:04.371
154 537 GT3 Maxim Martynyuk (RUS), Peter Scharmach (NZ),     1 13 Rd. 11:17.000

Walkenhorst
.

Land Motorsport Audi

Markus Winkelhock nimmt im Land Audi auf der Döttinger Höhe Gas zurück um rechtzeitig nach dem Ablaufen der 4 Stunden über die Ziellinie zu kommen. Markus Winkelhock und Dries Vanthoor fahren mit dem Land-Motorsport Audi ihren ersten VLN-Gesamtsieg ein. Black Falcon erringt mit dem zweiten Platz durch Hubert Haupt, Abdulaziz Al Faisal und Yelmer Buurman das bislang beste Saisonresultat der Saison. Mit dem dritten Platz erzielt die Wochenspiegel Team Monschau Crew um Georg Weiss, Jochen Krumbach und Oliver Kainz das zweitbeste Resultat des Jahres.

In der SP7 erzielen Kräling/Gindorf/Brück auf dem #62 Porsche von Getspeed auf Gesamtplatz 7 einen erneuten Klassensieg. Mit Gesamtplatz 8 und dem ersten Wertungsgruppensieg eines Nicht-Porsche seit Jahren landen Stuck/Stuck einen historischen Erfolg in der neuen CUPX-Klasse. Dahinter erzielen Mies/Scheerbarth auf dem Gestpeed-Porsche auf Gesamtrang 8 den CUP2-Sieg vor dem Getspeed-Porsche #101 und dem Team 75 Porsche #117.

Mühlner Motorsport geben in der CUP3-Klasse Teamorder aus und lassen den überragenden Solisten Gabriele Piana hinter das in der VLN-Meisterschaft besser plazierte Trio Kranz/Owega/Schula zurück fallen.  Aber da man eine 30s sStrafe wegen Überholen unter Gelb kassiert wird Piana am Ende doch als Klassensieger gewertet - ausgleichende Gerechtigkeit nennt man das wohl! In der CUP4-Toyota-Klasse gewinnen Lomas/Garvis/Gusenbauer auf dem Milltek-Racing Toyota vor dem Toyota Swiss Racing Duo und holen sich damit vor dem Finale wieder die Tabellenführung im Cup zurück 

Galerie

Bild1 Bild2 Bild3 Bild4
Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Bild9 Bild10 Bild11 Bild12
Bild13 Bild14 Bild15 Bild16

Ergebnis Rennen

Pos Nr. Marke Klasse Auto Fahrer Team Wagen Runden Zeit Abstand schnellste
1 28 Audi SP9 GT3 Dries Vanthoor (B), Markus Winkelhock (D), Montaplast by Land-Motorsport Audi R8 LMS 26 4:00:22.805   8:06.739
2 7 Mercedes SP9 GT3 Hubert Haupt (D), Faisal Abdulaziz Al (D), Yelmer Buurman (NL), BLACK FALCON Mercedes-AMG GT3 26 4:01:25.118 1:02.313 8:18.083
3 22 Ferrari SP9 GT3 Georg Weiss (D), Oliver Kainz (D), Jochen Krumbach (D), Wochenspiegel Team Monschau Ferrari 488 GT3 26 4:03:35.550 2:10.432 8:10.601
4 35 BMW SP9 GT3 Jordan Tresson (F), Sebastian Morris (GB), Alex Lambertz (D), Walkenhorst Motorsport BMW M6 GT3 26 4:04:26.175 0:50.625 8:21.688
5 15 Audi SP9 GT3 Frank Stippler (D), Schmidtmann' 'Dieter (D), PHOENIX RACING Audi R8 LMS 26 4:04:49.643 0:23.468 8:08.127
6 62 Porsche SP7 GT3 Frank Kräling (D), Marc Gindorf (MC), Christopher Brück (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 911 GT America 26 4:08:59.800 4:10.157 8:33.127
7 925 KTM CUPX GT3 Ferdinand Stuck (D), Johannes Stuck (D), Isert Motorsport KTM X-Bow GT4 25 4:01:08.773 1 Rd. 8:37.672
8 1 Porsche CUP2 GT3 Alexander Mies (D), Tim Scheerbarth (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 911 GT3 Cup 25 4:01:25.656 0:16.883 8:36.904
9 101 Porsche CUP2 GT3 John Shoffner (USA), Janine Hill (USA), Arno Klasen (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche 911 GT3 Cup 25 4:02:41.094 1:15.438 8:36.411
10 117 Porsche CUP2 GT3 David Jahn (D), Marek Böckmann (D), Leener Adrien De (D), Team75 Motorsport GmbH Porsche 911 GT3 Cup 25 4:03:23.424 0:42.330 8:33.699
11 119 Porsche CUP2 GT3 Joachim Thyssen (D), 'Enzo' (D),   Porsche 991 GT3 Cup 25 4:05:28.753 2:05.329 8:44.491
12 588 Porsche H4 GT3 Ralf Schall (D), Christopher Gerhard (D), TAM-Racing Porsche 997 GT3 Cup 25 4:05:34.220 0:05.467 8:40.150
13 30 Porsche SP9 GT3 Klaus Abbelen (D), Sabine Schmitz (D), Andreas Ziegler (D), Frikadelli Racing Team Porsche 911 GT3 R 25 4:06:55.683 1:21.463 8:20.931
14 179 Porsche SP10 GT3 Moritz Kranz (D), Peter Terting (D), Mühlner Motorsport SPRL Porsche Cayman GT4 CS MR 25 4:07:07.346 0:11.663 8:52.710
15 153 BMW SP8T GT3 Moran Gott (GB), Stef Vancampenhoudt (B), Team Schirmer BMW M2 25 4:08:17.630 1:10.284 8:57.898
16 139 Ferrari SP8 GT3 Mike Jäger (D), Stephan Köhler (D), Christian Kohlhaas (D), racing one GmbH Ferrari 458 25 4:09:27.879 1:10.249 8:45.812
17 979 Porsche CUP3 GT3 Hamza Owega (D), Alex Schula (D), Moritz Kranz (D), Mühlner Motorsport SPRL Porsche Cayman GT4 Clubsport 24 3:59:04.123 1 Rd. 8:49.614
18 969 Porsche CUP3 GT3 Gabriele Piana (CH), Mühlner Motorsport SPRL Porsche Cayman GT4 Clubsport 24 3:59:04.355 0:00.232 8:57.389
19 120 Porsche CUP2 GT3 Patrik Skoog (S), Henric Skoog (S), Gustav Bard (S),   Porsche 911 GT3 Cup 24 4:00:25.215 1:20.860 8:45.522
20 840 Opel TCR GT3 Hannu Luostarinen (D), Volker Strycek (D), Kissling Motorsport Opel Astra TCR 40th 24 4:00:26.836 0:01.621 9:06.936
21 61 Porsche SP7 GT3 Jürgen Bleul (D), Carsten Knechtges (D), 'TAKIS' (CH), BLACK FALCON Team TMD Friction Porsche 911 GT3 Cup 24 4:01:24.788 0:57.952 8:37.518
22 966 Porsche CUP3 GT3 Marc Keilwerth (D), Timo Mölig (D), Marcos Adolfo Vazquez (ARG), Team Mathol Racing e.V. Porsche Cayman GT4 Clubsport 24 4:02:20.276 0:55.488 9:05.159
23 12 Porsche SP9 GT3 Otto Klohs (D), Robert Renauer (D), Lars Kern (D), Manthey Racing Porsche 911 GT3 R 24 4:02:21.420 0:01.144 8:15.546
24 323 Audi SP3T GT3 Thomas Schmid (D), Markus Oestreich (D), Moritz Oestreich (D),   Audi TT RS 24 4:03:01.435 0:40.015 9:00.639
25 103 Porsche CUP2 GT3 Patrick Kolb (D), Philipp Neuffer (D), Christoph Rendlen (D), Huber Motorsport Porsche 911 GT3 Cup 24 4:03:20.844 0:19.409 9:03.791
26 820 Seat TCR GT3 Benedikt Gentgen (D), Bernd Hömberg (D),   SEAT Leon TCR 24 4:03:39.762 0:18.918 9:00.478
27 802 VW TCR GT3 Andreas Gülden (D), Benjamin Leuchter (D), mathilda racing Volkswagen Golf GTI TCR 24 4:03:40.123 0:00.361 9:05.632
28 66 Porsche SP7 GT3 Klaus Koch (D), Harald Schlotter (D), Christopher Zöchling (GB), Car Collection Motorsport Porsche 911 GT3 Cup 24 4:03:40.984 0:00.861 8:35.300
29 600 Porsche H4 GT3 Eberhard Baunach (D), Wolfgang Kaufmann (D), Kenji Kobayashi (J), Kremer Racing Porsche 997 K3 24 4:04:01.757 0:20.773 8:39.863
30 140 BMW SP8 GT3 Bernd Kleeschulte (D), Florian Quante (D), DSK e.V. BMW M3 GTR 24 4:04:49.997 0:48.240 9:06.298
31 202 Porsche SP6 GT3 David Ackermann (D), Jörg Wiskirchen (D), rent2drive-FAMILIA-racing Porsche 911 GT3 Cup 24 4:04:53.770 0:03.773 9:09.698
32 56 Audi SPX GT3 Rahel Frey (CH), Christopher Haase (D), Car Collection Motorsport Audi R8 LMS GT4 24 4:05:02.399 0:08.629 8:48.377
33 949 Porsche CUP3 GT3 Stefan Beyer (D), Erki Koldits (D), Roul Liidemann (D), Team Securtal Sorg Rennsport Porsche Cayman GT4 Clubsport 24 4:07:10.301 2:07.902 9:23.025
34 198 BMW SP6 GT3 Stefan Manheller (D), Kurt Strube (D), MSC Adenau e. V. im ADAC BMW M3 e46 24 4:08:41.871 1:31.570 9:03.736
35 181 Porsche SP10 GT3 Kurt Dujardyn (B), Olivier Muytjens (D), Pit Lane - AMC Sankt Vith Porsche Cayman GT4 CS MR 24 4:09:00.151 0:18.280 9:06.864
36 818 Honda TCR GT3 Roger Vögeli (CH), Markus Oestreich (D), Moritz Oestreich (D), Honda Racing-Team Schmid Honda Civic Type R TCR 24 4:09:36.626 0:36.475 9:07.100
37 135 Lexus SP8 GT3 Helmut Baumann (D), Horst Baumann (D), Klaus Niesen (D), Ring Racing Lexus RCF 24 4:10:33.754 0:57.128 9:23.647
38 691 BMW CUP5 GT3 Michael Schrey (D), Bonk Motorsport KG BMW M235i Racing Cup 23 3:56:35.110 1 Rd. 9:17.442
39 694 BMW CUP5 GT3 Heiko Eichenberg (D), Team Securtal Sorg Rennsport BMW M235i Racing Cup 23 3:56:59.221 0:24.111 9:20.186
40 675 BMW CUP5 GT3 Yannick Fübrich (D), David Griessner (A), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW M235i Racing Cup 23 3:57:32.431 0:33.210 9:16.672
41 435 Porsche V6 GT3 Claudius Karch (D), Wolfgang Weber (D), Team Mathol Racing e.V. Porsche Cayman S 23 3:58:11.423 0:38.992 9:13.690
42 444 Porsche V5 GT3 Norbert Fischer (D), Christian Konnerth (D), Daniel Zils (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport Porsche Cayman 23 3:59:09.309 0:57.886 9:24.118
43 144 Aston Martin SP8 GT3 Wolfgang Schuhbauer (D), Felipe Fernandez Laser (D), Aston Martin Test Centre Aston Martin V12 Vantage S 23 4:00:24.134 1:14.825 9:00.025
44 450 BMW V5 GT3 Dominik Thiemann (D), Kevin Totz (D), Torsten Kratz (A), Securtal Sorg Rennsport BMW E36 23 4:00:49.278 0:25.144 9:25.486
45 810 Audi TCR GT3 Hermann Bock (D), Michael Bonk (D), Bonk Motorsport KG Audi RS3 LMS 23 4:00:49.666 0:00.388 9:15.698
46 669 BMW CUP5 GT3 Juha Hannonen (SF), Jonathan Hirschi (CH), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW M235i Racing Cup 23 4:01:11.046 0:21.380 9:23.722
47 320 Porsche SPAT GT3 'Tom' (D), Daniel Schellhaas (D), Axel Duffner (D), CARE FOR CLIMATE Porsche Cayman GT4 Clubsport 23 4:01:13.367 0:02.321 9:19.798
48 679 BMW CUP5 GT3 Yannick Mettler (CH), ADAC Team Weser-Ems e.V. BMW M235i Racing Cup 23 4:01:46.654 0:33.287 9:26.304
49 169 Porsche SP10 GT3 Leonard Weiss (D), Rene Offermann (D), Dirk Riebensahm (D), Wochenspiegel Team Monschau Porsche Cayman GT4 CS MR 23 4:01:47.259 0:00.605 9:17.862
50 978 Porsche CUP3 GT3 Karsten Krämer (D), Heiko Tönges (D),   Porsche Cayman GT4 Clubsport 23 4:02:05.498 0:18.239 9:09.404
51 317 Audi SP3T GT3 Rudi Speich (D), Roland Waschkau (D), Dirk Vleugels (D), MSC Sinzig e.V. im ADAC Audi TTS 2R 23 4:02:19.798 0:14.300 9:18.747
52 418 Porsche V6 GT3 Nicolas Griebner (GB), Kevin Warum (D), Philipp Hagnauer (CH), Team Securtal Sorg Rennsport Porsche Cayman S 23 4:02:45.196 0:25.398 9:26.298
53 420 Porsche V6 GT3 Alexander Akimenkov (RUS), Axel König (D), Vasilii Selivanov (RUS), BLACK FALCON Team TMD Friction Porsche 911 Carrera 23 4:02:58.787 0:13.591 9:25.417
54 492 BMW V4 GT3 Marcel Manheller (D), Carsten Knechtges (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW 325i e90 23 4:03:10.044 0:11.257 9:46.915
55 490 BMW V4 GT3 Christopher Rink (D), Danny Brink (D), Phillipp Leisen (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW 325i e90 23 4:03:10.452 0:00.408 9:46.394
56 125 Porsche CUP2 GT3 Georg Goder (D), Dirk Leßmeister (D), Martin Schlüter (D),   Porsche 911 GT3 Cup 23 4:03:52.876 0:42.424 8:55.062
57 311 Seat SP3T GT3 Jörg Kittelmann (D), Klaus Müller (D), Thomas Heinrich (D), Team Mathol Racing e.V. Seat Cup Racer 23 4:06:22.388 2:29.512 9:43.128
58 344 Opel CUP1 GT3 Patric Niederhauser (CH), Hunt' 'Sepo (SF), Lucas Waltermann (D), LUBNER Motorsport Opel Astra OPC Cup 23 4:06:25.340 0:02.952 9:50.090
59 452 BMW V5 GT3 Franz Josef Georges (B), Matthias Beckwermert (D), Andreas Herwerth (D),   BMW 330i 23 4:07:10.276 0:44.936 10:00.535
60 445 Porsche V5 GT3 Christian Büllesbach (D), Andreas Schettler (D), Carsten Palluth (D), Niklas Steinhaus (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport Porsche Cayman 23 4:07:13.719 0:03.443 9:48.028
61 681 BMW CUP5 GT3 Thomas D. Hetzer (D), William Paul (GB), Rory Butcher (GB), Walkenhorst Motorsport BMW M235i Racing Cup 23 4:07:39.012 0:25.293 9:26.742
62 926 KTM CUPX GT3 Arne Hoffmeister (D), Nils Jung (D), Florian Wolf (D), Isert Motorsport KTM X-Bow GT4 23 4:08:00.943 0:21.931 8:46.252
63 154 BMW SP8T GT3 Beitske Visser (NL), Mikkel Jensen (DK), Dennis Marschall (D), ADAC Team Weser-Ems e.V. BMW M235i Racing 23 4:08:01.331 0:00.388 9:40.980
64 682 BMW CUP5 GT3 Florian Weber (D), Stefan Kruse (D), Hunter Abbott (GB), Walkenhorst Motorsport BMW M235i Racing Cup 22 3:56:21.806 1 Rd. 9:40.362
65 666 BMW CUP5 GT3 Thomas Jäger (A), Rudi Adams (D), Team Scheid - Honert Motorsport BMW M235i Racing Cup 22 3:56:50.198 0:28.392 9:19.054
66 672 BMW CUP5 GT3 Thomas Leyherr (D), Danwitz Hendrik Von (D), Frikadelli Racing Team BMW M235i Racing Cup 22 3:57:06.928 0:16.730 9:24.786
67 479 BMW V4 GT3 Oskar Sandberg (D), Torsten Kratz (A), Team Securtal Sorg Rennsport BMW 325i e90 22 3:57:08.503 0:01.575 9:47.566
68 693 BMW CUP5 GT3 Marco Timbal (CH), Henrik Bollerslev (DK), Team Securtal Sorg Rennsport BMW M235i Racing Cup 22 3:58:17.746 1:09.243 9:45.805
69 499 Renault VT2 GT3 Kevin Wolters (D), Janis Waldow (D), Thomas Jöhlen (D), MSC Wahlscheid Renault Megane RS 22 3:58:21.707 0:03.961 9:58.967
70 458 Porsche V5 GT3 Markus Sedlmaier (D), Yann Munhowen (LUX), Stefan Branner (D), Rob Smith (GB), ADAC Team Weser-Ems e.V. Porsche Cayman 22 3:58:26.882 0:05.175 9:59.683
71 449 Porsche V5 GT3 André Krumbach (D), Kris Richard (CH),   Porsche Cayman 22 3:58:36.872 0:09.990 9:39.825
72 355 Opel CUP1 GT3 Lena Strycek (D), Volker Strycek (D), Automobilclub von Deutschland Opel Astra OPC Cup 22 3:59:10.942 0:34.070 9:42.748
73 468 Porsche V5 GT3 Jamie Green (GB), AC Mayen 1927 e.V. Porsche Cayman I 22 4:00:09.718 0:58.776 9:49.640
74 112 Porsche CUP2 GT3 Harald Geißelhart (D), Autumn' 'Alex (D), Scott Marshall (GB), Teichmann Racing Porsche 911 GT3 Cup 22 4:00:55.980 0:46.262 9:18.524
75 404 Mercedes V6 GT3 Eugen Sing (D), Bertin Sing (D),   Mercedes-Benz SLK 350 22 4:01:04.185 0:08.205 9:52.748
76 670 BMW CUP5 GT3 Müller' 'Christian (D), Lutz Marc Rühl (D), Rudolfo Funaro (I), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW M235i Racing Cup 22 4:01:11.633 0:07.448 10:03.441
77 494 Renault VT2 GT3 Axel Jahn (D), Andrei Sidorenko (D), Thomas Müller (D), rent2drive-FAMILIA-racing Renault Megane RS 22 4:01:27.089 0:15.456 9:47.217
78 692 BMW CUP5 GT3 Ryusho Konishi (J), Yosuke Shimojima (J), Bonk Motorsport KG BMW M235i Racing Cup 22 4:02:52.102 1:25.013 9:39.603
79 421 Porsche V6 GT3 Sebastian Schäfer (CH), Rüdiger Schicht (CH), 'Achim' (D), Team Mathol Racing e.V. Porsche Cayman S 22 4:02:57.391 0:05.289 9:38.003
80 456 BMW V5 GT3 Christian Heuchemer (D), Thomas Roth (D), Team Schirmer BMW 330i e92 22 4:03:07.345 0:09.954 9:58.157
81 533 Toyota CUP4 GT3 Dale Lomas (D), Lucian Gavris (D), Werner Gusenbauer (D), MSC Adenau e. V. im ADAC Toyota GT86 22 4:04:04.181 0:56.836 10:03.899
82 448 Porsche V5 GT3 Alexander Böhm (D), Christoph Hoffmann (D), Fidel Leib (D), Charles Oakes (LUX), BLACK FALCON Team TMD Friction Porsche Cayman 22 4:05:34.860 1:30.679 9:37.811
83 384 Renault SP2T GT3 Peter Utsch (D), Dietmar Hanitzsch (D),   Renault Clio 4 22 4:05:36.149 0:01.289 10:05.496
84 281 Renault SP3 GT3 Tobias Overbeck (D), Daniel Overbeck (D),   Renault Clio Cup 22 4:06:32.685 0:56.536 9:59.782
85 446 BMW V5 GT3 Andreas Ahremark (S), John Larsson (S), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW Z4 3.0si 22 4:07:03.988 0:31.303 10:03.657
86 455 BMW V5 GT3 Simon Glenn (GB), Jody Halse (GB), Cemal Osman (GB), Hofor - Racing BMW M3 e36 22 4:07:04.644 0:00.656 9:38.765
87 531 Toyota CUP4 GT3 Jacques Castelein (CH), Jean-Francois Brunot (USA), Dennis Cassey (D), Pit Lane - AMC Sankt Vith Toyota GT86 22 4:07:13.545 0:08.901 10:01.715
88 447 BMW V5 GT3 Daniel Attallah (D), Uwe Legermann (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW Z4 3.0si 22 4:07:46.822 0:33.277 10:12.746
89 535 Toyota CUP4 GT3 Manuel Amweg (CH), Frédéric Yerly (CH), Toyota Swiss Racing Team Toyota GT86 22 4:08:08.986 0:22.164 10:06.147
90 481 BMW V4 GT3 Marc Roitzheim (D), Uwe Petersen (D), MSC Adenau e. V. im ADAC BMW 325i e90 21 3:55:43.326 1 Rd. 10:05.415
91 497 BMW V4 GT3   Sanchez Oscar Andres Tuinjo, Kolumbien BMW e36 325 21 3:56:16.669 0:33.343 10:08.854
92 482 BMW V4 GT3 Bernd Küpper (D), Kevin Küpper (D), Michael Fischer (A), Hofor - Racing BMW 325i e90 21 3:56:19.844 0:03.175 10:22.736
93 643 BMW V4 GT3 Christopher Dreyspring (D), Nikolaj Rogivue (CH),   BMW 325 e90 21 3:56:39.283 0:19.439 10:20.757
94 486 BMW V4 GT3 Michael Münch (D), Friedrich Obermeier (CH), priconracing BMW 325i e90 21 3:57:10.193 0:30.910 10:07.142
95 477 BMW V4 GT3 Beat Schmitz (D), Andre Sommerberg (D), Team Pascha Motorsport für Menschen in Not e.V. BMW 328 GSLA 21 3:59:31.988 2:21.795 10:24.479
96 478 BMW V4 GT3 Inge Hansesaetre (N), Olaf Meyer (D), Jochen Schnuck (D), Team Securtal Sorg Rennsport BMW 325i e90 21 3:59:49.340 0:17.352 10:20.590
97 286 Toyota SP3 GT3 Sascha Köhler (D), Alex Fielenbach (D), TMG United (Toyota Motorsport GmbH) Toyota GT86 21 3:59:49.368 0:00.028 10:36.246
98 525 Toyota V3 GT3 'Montana' (D), Roberto Falcon (ARG), Team Mathol Racing e.V. Toyota GT86 21 3:59:51.761 0:02.393 10:22.267
99 501 Audi VT2 GT3 Wolfgang Müller (D), Jürgen Klein (D), Pro Handicap eV. Audii TTs 21 4:03:08.937 3:17.176 10:16.852
100 700 BMW CUP5 GT3 Michael Bonk (D), Axel Burghardt (D), Bonk Motorsport KG BMW M235i Racing Cup 21 4:03:25.614 0:16.677 10:20.831
101 380 Peugeot SP2T GT3 Chris Voet (B), den Broeck Bart Van (B), MAK Peugeot RCZ Cup 21 4:03:40.186 0:14.572 9:49.344
102 282 Renault SP3 GT3 Cassandra Reichle (D), Thomas Overbeck (D),   Renault Clio RS 21 4:03:53.631 0:13.445 10:13.821
103 645 BMW V4 GT3 Sven Schüdler (D), Christopher Nigemeier (D),   BMW 325i 21 4:04:04.878 0:11.247 10:21.959
104 485 BMW V4 GT3 Holger Kroth (D), Philipp Stahlschmidt (D), John Lee Schambony (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW 325i e90 21 4:04:25.982 0:21.104 10:29.117
105 644 BMW V4 GT3 Richard Gresek (D), Michael Küchenmeister (D), rent2drive-FAMILIA-racing BMW 325i 21 4:04:44.242 0:18.260 10:46.432
106 532 Toyota CUP4 GT3 Jacques Derenne (B), 'Brody' (B), Jacques Castelein (CH), Pit Lane - AMC Sankt Vith Toyota GT86 21 4:05:58.644 1:14.402 10:07.928
107 667 BMW CUP5 GT3 Gustav Engljähringer (A), Stefan Fuhrmann (A), Christian Frankenhout (NL), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW M235i Racing Cup 20 3:56:38.904 1 Rd. 10:05.373
108 496 BMW V4 GT3 Juha Granqvist (SF), Andreas Schmitt (D),   BMW e36 325 20 3:58:00.449 1:21.545 10:38.290
109 300 VW SP3T GT3 Marco Ferraro (I), Alberto Carobbio (I), Ugo Vicenzi (I),   Volkswagen Scirocco 20 3:58:30.409 0:29.960 10:03.858
110 520 Opel V3 GT3 Roland Henning (D), Michael Eichhorn (D),   OPEL Astra (G) OPC 20 3:59:03.845 0:33.436 11:12.253
111 545 Toyota CUP4 GT3 Alexander Müller (D), Harald Leppert (D),   Toyota GT86 20 4:00:51.329 1:47.484 10:46.297
112 621 Opel H2 GT3 Tobias Jung (D), Carlos Antunes Tavares (F), MSC Adenau e. V. im ADAC Opel Calibra TJ-R 20 4:00:55.274 0:03.945 10:36.195
113 625 VW H2 GT3 Jose Visir (ARG), Achim Ewenz (D), MSC Sinzig e.V. im ADAC Volkswagen Golf 3 16V 20 4:01:10.614 0:15.340 10:54.249
114 148 Ford SP8 GT3 Stephan Wölflick (D), Jürgen Gagstatter (D),   Ford Mustang 20 4:01:55.481 0:44.867 9:34.726
115 308 Peugeot TCR GT3 Jürgen Nett (D), Joachim Nett (D), Bradley Philpot (GB), Bonk Motorsport KG Peugeot 308 Racing Cup TCR 20 4:02:45.502 0:50.021 9:22.186
116 389 Renault SP2T GT3 Facundo Chahwan (ARG), Alejandro Walter Chahwan (ARG), MSC Sinzig e.V. im ADAC Renault Clio 4 20 4:03:12.411 0:26.909 10:55.212
117 517 Honda V3 GT3 Insa Jaeschke (D), Florian Raß (D), MSC Münster e.V. DMV Honda Civic Type-R 19 3:55:34.574 1 Rd. 11:19.101
118 640 BMW V4 GT3 Thorsten Küppert (D), Sven Hoffmann (D),   BMW 325CI e46 19 3:58:53.004 3:18.430 11:09.985
119 250 BMW SP4 GT3 Mauro Simoncini (I), Simone Barin (CH), Mauro Borella (I), Bruno Francesco Barbaro (I), SIMONCINI MAURO BMW 325Ci Coupe 19 4:00:22.531 1:29.527 10:57.251
120 290 Renault SP3 GT3 Al Owais Mohammed (VAE), Nadir Zuhour (VAE),   Renault Clio RSII Cup 19 4:01:57.274 1:34.743 10:14.185
121 271 Renault SP3 GT3 Michael Uelwer (D), Michael Bohrer (D), Dr. Volker Kühn (D), Marc Wylach (D),   Renault Clio RS CUP aufkleben. 19 4:02:01.260 0:03.986 9:58.909
122 188 Aston Martin SP10 GT3 Wolfgang Weber (D), Thomas Krebs (DK), Erik Johansson (S), Team Mathol Racing e.V. Aston Martin Vantage V8 GT4 19 4:03:09.923 1:08.663 9:11.021
123 660 BMW H2 GT3 Dr. Romeo Loewe (D), Anna Loewe (D),   BMW 318iS e36 19 4:03:30.231 0:20.308 11:44.751
124 263 VW SP4T GT3 Titus Dittmann (D), Bernd Albrecht (D), AC Mayen e.V. im ADAC Volkswagen Golf 5 GTI R-Line 19 4:03:59.721 0:29.490 10:52.844
125 623 Seat H2 GT3 Frederico Braga (ARG), Luis Ramirez (D), AC Mayen e.V. im ADAC Seat Cupra 16V 18 3:55:57.861 1 Rd. 11:43.240
126 515 Opel V3 GT3 Christian Meurer (D), Ulrich Schmidt (D), Christian Albinger (D),   Opel Astra G OPC 17 4:03:57.849 1 Rd. 13:05.352
ausser Wertung








127 678 BMW CUP5 GT3 Hans Wehrmann (D), Stefan Branner (D), ADAC Team Weser-Ems e.V. BMW M235i Racing Cup 9 4:04:40.250 8 Rd. 10:18.713
Ausfälle








128 977 Porsche CUP3 GT3 Rüdiger Schicht (CH), Luca Sadun (I), Edoardo Bugane (I), Team Mathol Racing e.V. Porsche Cayman GT4 Clubsport 23 3:54:52.145 - 9:04.286
129 960 Porsche CUP3 GT3 Moritz Gusenbauer (D), Daniel Bohr (LUX), Teichmann Racing Porsche Cayman GT4 Clubsport 21 3:33:34.546 2 Rd. 8:55.490
130 609 Porsche H4 GT3 Wolfgang Destree (D), Oleg Kvitka (RUS),   Porsche 911 GT3 Cup 19 3:14:38.346 2 Rd. 8:49.325
131 941 Porsche CUP3 GT3 'Max' (D), Fabian Schiller (D), GIGASPEED Team GetSpeed Performance Porsche Cayman GT4 Clubsport 18 3:15:09.904 1 Rd. 8:56.618
132 53 BMW SPX GT3 Philipp Eng (D), BMW Team Schnitzer BMW M6 GT3 18 3:56:32.494 ? 8:44.501
133 58 Audi SPX GT3 Christian Abt (D), Ioannis Smyrlis (D), Stephan Epp (D), Car Collection Motorsport Audi R8 LMS GT4 16 2:58:55.471 2 Rd. 9:31.709
134 530 Toyota CUP4 GT3 Michael Tischner (D), Ulf Wickop (D), Ring Racing Toyota GT86 14 2:43:40.022 2 Rd. 10:04.371
135 491 BMW V4 GT3 Gerald Fischer (A), Andreas Schmidt (D), MSC Adenau e.V. BMW 325i e90 12 2:29:37.686 2 Rd. 10:41.040
136 930 KTM CUPX GT3 Axel Friedhoff (D), Max Friedhoff (D),   KTM X-Bow GT4 11 1:50:15.448 1 Rd. 8:51.756
137 31 Porsche SP9 GT3 Norbert Siedler (A), Klaus Bachler (A), Frikadelli Racing Team Porsche 911 GT3 R 11 1:58:42.020 8:26.572 8:20.958
138 100 BMW SP9 GT3 Christian Krognes (N), Martino Michele Di (D), Matias Henkola (SF), Walkenhorst Motorsport BMW M6 GT3 10 1:34:31.329 1 Rd. 8:21.228
139 273 Renault SP3 GT3 Stephan Epp (D), Gerrit Holthaus (D), Michael Bohrer (D), AVIA Racing Renault Clio 3 Cup Avia Racing 10 1:49:22.927 ? 10:16.464
140 804 VW TCR GT3 Michael Paatz (D), Constantin Kletzer (A), mathilda racing Volkswagen Golf GTI TCR 9 1:32:00.151 1 Rd. 9:47.080
141 911 Porsche SPX GT3 Kevin Estre (F), Matteo Cairoli (I), Manthey Racing Porsche 911 GT3 R 7 1:01:08.347 2 Rd. 8:11.321
142 631 Renault H2 GT3 Torsten Hasselwander (D), Dietmar Hasselwander (CH),   Renault Clio RS 7 1:23:01.125 ? 11:05.870
143 209 Porsche SP6 GT3 Jonas Carlsson (S), Tommy Graberg (S), AC Mayen 1927 e.V. Porsche Cayman PRO4 III 7 1:41:23.486 ? 9:55.903
144 970 Porsche CUP3 GT3 Marcel Hoppe (D), Thorsten Jung (D), 'Maximilian' (D), Teichmann Racing Porsche Cayman GT4 Clubsport 7 2:57:47.348
9:04.751
145 211 BMW SP6 GT3 Martin Kroll (CH), Michael Kroll (CH), Chantal Kroll (CH), Roland Eggimann (CH), Hofor - Racing BMW M3 e46 CSL 6 1:40:31.244 1 Rd. 9:22.798
146 77 Porsche SP7 GT3 Christian Menzel (D), Dmitriy Lukovnikov (MC), rent2drive-FAMILIA-racing Porsche 911 GT3 Cup MR 5 0:44:31.278 1 Rd. 8:30.222
147 549 BMW V2 GT3 Reiner Thomas (D), Manfred Schmitz (D),   BMW 318is 5 0:58:44.986 ? 11:24.492
148 803 Audi TCR GT3 Stefan Wieninger (D), Matthias Wasel (D), Marcus Löhnert (D), LMS Engineering Audi RS3 LMS 4 0:39:19.541 1 Rd. 9:37.659
149 289 Toyota SP3 GT3 Uwe Kleen (D), Klaus Völker (D), Ring Racing Toyota GT86 4 0:41:11.632 1:52.091 10:05.021
150 487 BMW V4 GT3 Mark Benz (CH), Christian Andreas Franz (D), Oliver Frisse (D), priconracing BMW 325i e90 4 0:42:47.646 1:36.014 10:22.952
151 150 Porsche SP8 GT3 Andreas Weiland (D), Bert Flossbach (D),   Porsche GT-3 MR 4.0 3 0:27:17.647 1 Rd. 8:50.434
152 23 Nissan SPX GT3 Tom Coronel (NL), Michael Krumm (J), Nissan Motorsports Nissan GT-R Nismo 1 0:08:50.907 2 Rd. 00.000
153 474 BMW V4 GT3 Rolf Derscheid (D), Michael Flehmer (D), Zoran Radulovic (D), Hofor Racing BMW 325i e90 1 0:11:35.843 2:44.936 00.000
154 537 Toyota CUP4 GT3 Maxim Martynyuk (RUS), Peter Scharmach (NZ),   Toyota GT86 1 0:12:17.000 0:41.157 11:17.000
155 695 BMW CUP5 GT3 Felix Günther (D), Guido Wirtz (CH), Team Securtal Sorg Rennsport BMW M235i Racing Cup 0 0:00:00.000 1 Rd. 00.000
156 674 BMW CUP5 GT3 Tobias Müller (D), Florian Naumann (D), MKR-Engineering BMW M235i Racing Cup 0 0:00:00.000 0:00.000 00.000
157 668 BMW CUP5 GT3 Armin Eckl (D), Dennis Eckl (D), Jürgen Huber (D), Pixum Team Adrenalin Motorsport BMW M235i Racing Cup 0 0:00:00.000 0:00.000 00.000
158 618 BMW H2 GT3 Günther Hartwig (D), Cedrik Totz (D), priconracing BMW E36 0 0:00:00.000 0:00.000 00.000
159 272 Renault SP3 GT3 'Engel' (D), 'Bengel' (D),   Renault Clio RS CUP 0 0:00:00.000 0:00.000 00.000