Logo
Logo 2018

4h Monza -
2. Lauf zur ELMS 2018
12.-13.5.2018

von Harald Gallinnis  

Fotos Jochen Paesen


präsentiert von 



Rennen

Start

Die zweite Runde der ELMS in Monza hat das G-Drive Racing Trio Roman Rusinov, Jean-Eric Vergne und Andrea Pizzitola für sich entschieden. Das Oreca-Trio gewann die zweite Runde der europäischen ACO-Serie mit einem Vorsprung von 29,8s vor dem TDS Racing Oreca von Matthieu Vaxiviére, Francois Perrodo und Loic Duval. Auf dem dritten Platz setzte sich das IDEC Sport-Trio Patric Lafargue, Paul-Loup Chatin und Memo Rojas mit einer weiteren halben Minute Rückstand im Kampf um den dritten Podiumsplatz durch.

Das bereits bei der WEC-Runde in Spa-Francorchamps siegreiche G-Drive-Trio hatte die Führung im Rennen übernommen, nachdem der von der Pole gestartete Dragonspeed-Oreca unter einem der Safety-Car-Phasen vorzeitig gestoppt hatte. Dieser taktische Vorteil verrauchte als Pilot Hendrik Hedman abermals eine Kollision mit einem LMP3 unterlief und er dafür eine Durchfahrtsstrafe bekam. Zwar konnte das Team sich noch am Ende P4 vor dem in Le Castellet siegreichen Racing Engineering Oreca sichern, aber nach der Strafe verlor man alle Chancen auf ein Podiumsfinish.

TDS

Die vierte und letzte SC-Phase wurde fällig als knapp nach der 2h-Marke der #18 M.Racing-Yvan Muller Racing Ligier JS P3 LMP3 hinter Lesmo 2 von der Strecke rutschte und wenig später vom ebenfalls ausrutschenden #9 AT-Racing Ligier getroffen wurde.

Wie schon in Le Castellet dominierten die Oreca Chassis das Geschehen. Da auf den Plätzen 6 und 7 mit den Orecas von Duqueine Engineering und ARP-Rebellion 2 weitere Oreca 07 in die Top 10 kamen wurde der beste Ligier des Paniz-Barthez-Teams mit fast einer Runde Abstand auf die Sieger lediglich auf Rang 8 klassiert. Die Villorba Corse Mannschaft landete mit ex-Sauber F1-Pilot Felipe Nasr als beste Dallara-Mannschaft lediglich auf P9 vor den beiden United Autosports Ligier JS P2 LMP2.

Da nun auf beiden Highspeed-Circuits in Le Castellet und Monza die angeblich vom ACO aufgepeppten Chassis von Dallara und Ligier Nichts gegen die Oreca entgegen zu setzen hatten, lässt dies nichts Gutes für Le Mans hoffen.

G-Drive

Das Rennen in Monza war mit insgesamt 4 SC-Phasen und jeder Menge Gelbphasen sehr turbulent. Schon nach 15 Minuten verunfallte einer der Graff-Orecas, der #39 Wagen, in der zweiten Lesmo-Kurve. Kurz nach dem Restart rutschte der zweite G-Drive-Wagen, der #40 Oreca in der Ascari-Schikane von der Strecke.

SC#3 wurde ausgerufen als der Racing for Poland Ligier in der Ascari-Schikane vom #88 Proton Competition Porsche in den Kies versenkt wurde und gleichzeitig der #8 DKR-Norma auf dem Weg zur Ascari-Schikane hin strandete.

IDEC Sport

3
2
1

In der LMP3 spielte sich gegen Rennende noch ein Drama um den Sieg ab. In der hart umkämpften Klasse lag kurz vor Ende der #2 United Autosports Ligier JS P3 LMP3 von John Falb und Sean Rayhall in Führung. Nachdem der Wagen kurz vor dem Ende vom IDEC-Sport ligier angerempelt wurde erlitt die britisch amerikanische Crew einen Reifenschaden und rutschte 8 Minuten vor dem Rennende in Führung liegend von der Strecke. Der Kampf um den Sieg entbrannte augenblicklich zwischen dem #11 Eurointernational Ligier von Kay van Berlo und dem #13 Inter-Europol Competition Ligier JS P3 LMP3 von Schlussfahrer Martin Hippe. Hippe war schon dran am führenden italienischen Ligier als 2 Runden vor Schluss die Hamelner Mannschaft von Teamchef Martin Keese für einen letzten Splash & Dash reinkommen musste. Ein Stop unter dem Beginn der dem dritten Safetycar vorangehenden Gelbphase für den Fahrerwechsel von Smiechowski auf Hippe hatte den Stint für den dann anfallenden Benzinverbrauch zu lang werden lassen. Bis dahin hatte sich die Mannschaft mit einer gewohnt starken Aufholjagd von Startrang 15 in der Klasse bis ganz nach vorne gearbeitet.

Der Tankstop liess die deutsch-polnische Mannschaft auf Klassenrang 4 zurück fallen. Den Sieg holte sich das Eurointernational-Duo Mondini/van Berlo vor dem 360 Racing Ligier des Trios Woodward/Kaiser/Swift und dem #3 United Autosports Wagen von Wells/Grist/Bell.

Der mit Hendrik Still, Paul Scheuschner und Luca Dermarchi besetzte Schwesterwagen aus dem Inter Europol Team erreichte nach Problemen an der Schaltung nur den 15.Rang in der Klasse.

Eurointernational
Spirit of Race

In der GTE-Pro Klasse war es in der 2.Rennhälfte eine dominante Vorstellung des Spirit of Race Ferrari-Trios Duncan Cameron, Matt Griffin und Aaron Scott, die am Ende mit einer Minute Vorsprung auf den Proton Competition Porsche 991 RSR von Ried/Dienst/Lieb die Ziellinie kreuzten. Wegen der zeitgleichen verpflichtungen ihrer Stammprofis bei den 24h am Nürburgring hatte Proton siech Marc Lieb und Gianmaria Bruni für die Runde in Monza von Porsche ausgeliehen.  Die italienische Ebimotors Porsche-Mannschaft holte sich den letzten Podiumsplatz. In der Klasse führt nun nach 2 Läufen weiter der in Le Castellet erfolgreiche JMW-Motorsport-Ferrari das Feld an, der in Monza nach einem Unfall im freien Training auf Rang 4 ins Ziel kam.

Ergebnis Rennen
Platz Nr Klasse Auto Marke Fahrer Team Land Wagen Reifen Runden Zeit Abstand schnellste
1 26 LMP2 GT3 Oreca Roman Rusinov (RUS), Andrea Pizzitola (F), Jean-Eric Vergne (F) G-Drive Racing Russland Oreca 07-Gibson Dunlop 124 4:01:02.607   1:37.730
2 33 LMP2 GT3 Oreca Matthieux Vaxivière (F), Francois Perrodo (F), Loic Duval (F) TDS Racing Frankreich Oreca 07-Gibson Dunlop 124 4:01:32.435 29.828 1:38.168
3 28 LMP2 GT3 Oreca Paul Lafargue (F), Paul Loup Chatin (F), Memo Rojas (MEX) IDEC Sport Racing Frankreich Oreca 07-Gibson Michelin 124 4:01:34.543 2.108 1:37.790
4 21 LMP2 GT3 Oreca Hendrik Hedmann (USA), Nicolas Lapierre (F), Ben Hanley (GB) Dragonspeed USA Oreca 07-Gibson Michelin 124 4:01:51.314 16.771 1:37.064
5 24 LMP2 GT3 Oreca Norman Nato (F), Oliver Pla (F), Paul Petit (F) Racing Engineering Spanien Oreca 07-Gibson Dunlop 124 4:02:26.152 34.838 1:38.487
6 29 LMP2 GT3 Oreca Pierre Ragues (F), Nicolas Jamin (F), Nelson Panciatici (F) Duqueine Engineering Frankreich Oreca 07-Gibson Michelin 124 4:02:28.402 2.250 1:37.664
7 23 LMP2 GT3 Ligier Timothé Buret (F), Julien Canal (F), William Stevens (GB) Panis Barthez Competition Frankreich Ligier JS P217 - Gibson Michelin 124 4:02:41.614 13.212 1:38.488
8 31 LMP2 GT3 Oreca Ryan Cullan (GB), Harrison Newey (GB), Gustavo Menezes (USA) APR Rebellion Racing Schweiz Oreca 07-Gibson Dunlop 124 4:02:59.657 18.043 1:37.785
9 47 LMP2 GT3 Dallara Roberto Lacorte (I), Giorgio Sernagiotto (I), Felipe Nasr (ARG) Cetilar Villorba Corse Italien Dallara P217-Gibson Dunlop 123 4:01:12.026 1 Rd. 1:38.213
10 22 LMP2 GT3 Ligier Phillip Hansson (GB), Filipe Alburquerque (P), United Autosports Gross-Britannien Ligier JS P217 - Gibson Dunlop 123 4:01:22.612 10.586 1:37.817
11 32 LMP2 GT3 Ligier William Owen (USA), Hugo de Sadeleer (CH), Wayne Boyd (GB) United Autosports USA Ligier JS P217 - Gibson Dunlop 123 4:01:29.014 6.402 1:38.124
12 27 LMP2 GT3 Ligier Patrice Lafargue (F), Erik Maris (F), William Cavailhes (F) IDEC Sport Racing Frankreich Ligier JS P217 - Nissan Michelin 120 4:01:43.675 3 Rd. 1:40.098
13 25 LMP2 GT3 Ligier Mark Patterson (USA), Ate de Jong (PHL), Tacksun Kim (KOR) Algarve Pro Racing Portugal Ligier JS P217 - Gibson Dunlop 120 4:02:22.801 39.126 1:41.291
14 11 LMP3 GT3 Ligier Giorgio Mondini (I), Kay van Berlo (NL), Eurointernational Italien Ligier JS P3 Nissan Michelin 118 4:02:41.416 2 Rd. 1:47.802
15 6 LMP3 GT3 Ligier Terrence Woodward (GB), Ross Kaiser (GB), James Swift (GBR) 360 Racing Gross-Britannien Ligier JS P3 Nissan Michelin 117 4:01:04.781 1 Rd. 1:48.822
16 3 LMP3 GT3 Ligier Anthony Wells (GB), Garret Grist (CAN), Matthew Bell (GB) United Autosports USA Ligier JS P3 Nissan Michelin 117 4:01:09.217 4.436 1:48.803
17 13 LMP3 GT3 Ligier Jakub Smiechowski (PL), Martin Hippe (D), Inter Europol Competition Polen Ligier JS P3 Nissan Michelin 117 4:01:29.635 20.418 1:48.735
18 2 LMP3 GT3 Ligier John Falb (USA), Sean Rayhall (USA), United Autosports USA Ligier JS P3 Nissan Michelin 117 4:02:36.219 6.584 1:48.270
19 5 LMP3 GT3 Ligier Timur Boguslavskiy (RUS), Alexey Chuklin (RUS), Danil Pronenko (RUS) NEFIS by Speed-Factory Spanien Ligier JS P3 Nissan Michelin 117 4:02:41.825 5.606 1:48.842
20 17 LMP3 GT3 Norma Jean-Baptiste Lehaye (F), Francois Heriaux (F), Mathieu Lahaye (F) Ultimate Frankreich Norma M30 Nissan Michelin 116 4:01:15.501 1 Rd. 1:47.651
21 55 LMGTE GT3 Ferrari Duncan Cameron (GB), Matt Griffin (IRL), Aaron Scott (GB) Spirit of Race Schweiz Ferrari F488 GTE Dunlop 116 4:01:21.118 5.617 1:50.112
22 10 LMP3 GT3 Norma Clément Mateu (F), Andres Mendez (COL), Riccardo Ponzio (I) Oregon Team Italien Norma M30 Nissan Michelin 116 4:01:30.630 9.512 1:49.064
23 4 LMP3 GT3 Ligier Alexandre Coigny (CH), Iradj Alexander (CH), Antonin Borga (CH) Cool Racing by GPC Frankreich Ligier JS P3 Nissan Michelin 116 4:01:45.567 14.937 1:49.377
24 77 LMGTE GT3 Porsche Christian Ried (D), Marvin Dienst (D), Marc Lieb (D) Proton Competition Deutschland Porsche 991 RSR Dunlop 116 4:02:21.551 35.984 1:49.159
25 80 LMGTE GT3 Porsche Fabio Babini (I), Riccardo Pera (I), Raymond Narac (F) Ebimotors Italien Porsche 991 RSR Dunlop 116 4:02:50.177 28.626 1:49.042
26 7 LMP3 GT3 Ligier Colin Noble (GB), Alex Kapadia (GB), Christian Stubbe Olsen (DK) Ecurie Ecosse /Nielsen Gross-Britannien Ligier JS P3 Nissan Michelin 116 4:03:03.330 13.153 1:48.297
27 15 LMP3 GT3 Ligier John Farano (CDN), Job van Uitert (NL), Robert Garofall (GB) RLR Msport Gross-Britannien Ligier JS P3 Nissan Michelin 115 4:01:11.065 1 Rd. 1:48.815
28 16 LMP3 GT3 Ligier Francesco Dracone (I), Jacopo Baratto (I), BHK Motorsport Frankreich Ligier JS P3 Nissan Michelin 115 4:01:12.669 1.604 1:49.655
29 66 LMGTE GT3 Ferrari Liam Griffin (GB), Alex MacDowall (GB), Miguel Molina (E) JMW Motorsport Gross-Britannien Ferrari F488 GTE Dunlop 115 4:01:32.732 20.063 1:49.488
30 88 LMGTE GT3 Porsche Gianluca Roda (I), Giorgio Roda (I), Gianmaria Bruni (I) Proton Competition Deutschland Porsche 991 RSR Dunlop 115 4:02:04.933 32.201 1:49.342
31 83 LMGTE GT3 Ferrari Tracy Krohn (USA), Nicolas Jönsson (S), Andrea Bertolini (I) Krohn Racing Schweiz Ferrari F488 GTE Dunlop 114 4:01:23.553 1 Rd. 1:49.932
32 19 LMP3 GT3 Norma Nicolas Ferrer (F), David Droux (CH), Lucas Légéret (CH) M.Racing-YMR Frankreich Norma M30 Nissan Michelin 113 4:02:42.376 1 Rd. 1:48.050
33 20 LMP3 GT3 Ligier Henning Enquist (S), Alex Fonata (ARG), Tomasz Blicharski (PL) Racing for Poland Polen Ligier JS P3 Nissan Michelin 109 4:01:40.443 4 Rd. 1:49.518
34 49 LMP2 GT3 Dallara Dennis Andersen (DK), Anders Fjordbach (DK), High Class Racing Daenemark Dallara P217-Gibson Dunlop 104 4:01:38.905 5 Rd. 1:38.040
35 14 LMP3 GT3 Ligier Paul Scheuschner (D), Luca Demarchi (I), Hendrik Still (D) Inter Europol Competition Polen Ligier JS P3 Nissan Michelin 99 4:02:26.430 5 Rd. 1:48.982
Ausfälle










36 35 LMP2 GT3 Dallara Viktor Shaitar (RUS), Matevos Isaakyan (RUS), Egor Orudzhev (RUS) SMP Racing Russland Dallara P217-Gibson Dunlop 62 2:25:05.650 Ausfall 1:38.776
37 30 LMP2 GT3 Dallara Konstantin Tereschenko (RUS), Henrique Chaves (P), AVF by Adrian Valles Niederlande Dallara P217-Gibson Dunlop 61 3:16:29.975 Ausfall 1:37.945
38 18 LMP3 GT3 Ligier Laurent Millara (F), Natan Bihel (F), M.Racing-YMR Frankreich Ligier JS P3 Nissan Michelin 57 2:06:47.870 Kollision 1:49.509
39 9 LMP3 GT3 Ligier Alexander Talkanitsa Sr (BLR), Alexander Talkanitsa Jr (BLR), Mikkel Jensen (DK) AT Racing �sterreich Ligier JS P3 Nissan Michelin 56 2:06:53.686 Kollision 1:50.133
40 8 LMP3 GT3 Norma Alexander Toril (E), Jean Golrieux (B), Miguel Toril (E) DKR Engineering Luxemburg Norma M30 Nissan Michelin 46 1:39:34.154 Ausfall 1:48.940
41 40 LMP2 GT3 Oreca James Allen (AUS), Enzo Guibbert (F), Jose Gutierres (MEX) Graff Racing Frankreich Oreca 07-Gibson Dunlop 19 0:41:37.843 Unfall 1:37.875
42 39 LMP2 GT3 Oreca Alexandre Cougnaud (F), Jonathan Hirschi (CH), Tristan Gommendy (F) Graff Racing Frankreich Oreca 07-Gibson Dunlop 7 0:14:12.879 Unfall 1:38.395

Statistiken

LMP2 Rundenzeitenvergleich:
LMP2 Zeiten

LMP2 Topspeedvergleich:
LMP2
                  Topspeed


LMP3 Rundenzeitenvergleich:
LMP3 Zeiten


LMP3 Topspeedvergleich:
LMP3
                  Topspeed


LMGTE Rundenzeitenvergleich:
LMGTE
                  Zeiten


LMGTE Topspeedvergleich:
LMGTE
                  Topspeed